5 things to keep in mind about the BTC price this week

 

The price of Bitcoin (BTC) starts a new week with a range around USD 9,000 while waiting for signals from the macro markets, what could be in store for the next few days?

Cointelegraph takes a look at the main factors that could affect the BTC price this week.

BTC compression is coming to an end

Stocks had an uneventful start to the week, and major stock futures are slightly lower on the day, a high of 0.6% at the close of this edition.

Bitcoin also had a quiet weekend, with negligible volatility and a narrow trading corridor that continues to characterize price performance.

On Monday, the BTC/USD hovered around USD 9,180, and had previously hit local highs of USD 9,226, its highest level since July 15.

Criminal extradited from Cyprus for allegedly stealing Bitcoin
As has become commonplace in recent weeks, sentiment about the coronavirus and reactions to the associated corrective measures by governments and central banks dictate macro action, and Bitcoin remains susceptible to imitation.

With calm reigning before the opening of Wall Street, room for maneuver seemed limited, given the „compression“ in BTC/USD over the past few weeks.

A cycle of higher highs and lower lows, the current compression cycle showed few signs of breaking this month. As Cointelegraph reported, however, the status quo is ripe for change, and that should happen this week, analysts say.

Bitcoin’s massive chain scalability requires larger blocks, says Abra’s CEO

„This feels like some kind of little World Cup. #bitcoin could go off at or around 22,“ Jason Williams, co-founder of the Morgan Creek Digital cryptoscope fund, tweeted Sunday.

CZ: Don’t take safe haven status „too literally“
Investors should not treat Bitcoin as a safe haven „too literally“ in today’s market, says the CEO of the Binance cryptosystemic exchange.

Speaking to Bloomberg on July 20, Changpeng Zhao, known as „CZ“ in crypto-currency circles, warned that BTC/USD should not be considered a particular relationship with stocks.

„I think people should not take that meaning of ’safe haven assets‘ too literally … there are always multiple factors that affect the price of an asset,“ he told the network.

„If you imagine Bitcoin as a float and there’s the Titanic sinking next to it, if there’s a rope tying the float to the Titanic, the float will sink with the Titanic; even though the float has buoyancy properties, it’s not capable of holding that kind of load.“

Canadian regulator accuses Coinsquare of Wash Trading
As reported by Cointelegraph, quantum analysis has suggested that Bitcoin is 95% correlated with the S&P 500.

CZ added, however, that fiat inflation and its impact on investor holdings would eventually increase Bitcoin’s safe haven profile over time.

10,9 miliardi di dollari Bitcoin Stash dimostra che Satoshi è ancora la più grande balena

Gli analisti stimano che Satoshi abbia estratto 10,9 miliardi di dollari di Bitcoin per mantenere la rete sicura, ma questi BTC saranno mai spesi?

Un recente rapporto del fornitore di tracking e analisi della catena di blocco, Whale Alert, ha rivelato che il minatore conosciuto come Patoshi ha estratto oltre 10,9 miliardi di dollari o 1.125.150 BTC durante l’infanzia di Bitcoin per proteggere la rete da un attacco del 51%.

Patoshi è stato confermato essere l’anonimo creatore di Crypto Trader conosciuto come Satoshi e i primi blocchi estratti da Patoshi includono anche la prima transazione BTC a Hall Finney, un noto sviluppatore e primo collaboratore di Bitcoin.

Whale Alert è riuscito a giungere a questa conclusione passando in rassegna le precedenti ricerche condotte dal ricercatore e crittografo indipendente Sergio Lerner. Lerner ha coniato il termine Patoshi Miner quando un modello crittografico che ha rivelato la maggior parte dei primi Bitcoin minerario è stato fatto da un solo individuo con accesso a software minerario modificato.

Nel grafico qui sopra, il modello di Patoshi viene visualizzato e rivela che le linee rette utilizzano il software standard per l’estrazione mineraria Bitcoin e le linee „a sega“ sono attribuite a Patoshi.

Questo stesso schema ha permesso a Whale Alert di scoprire che il minatore di Patoshi ha „regolato la sua velocità tra i blocchi“ per mantenere il tempo medio di blocco a 0,6 blocchi ogni 10 minuti.

Basandosi sui modelli lasciati dal minatore su alcuni dei codici memorizzati in ogni blocco Bitcoin, Whale Alert ha anche concluso che questa prima operazione mineraria Bitcoin era composta da un massimo di 48 computer e uno di loro era responsabile del coordinamento.

Perché il modello di Patoshi è unico

Secondo Whale Alert, ci sono due ragioni per regolare la velocità, per mantenere il tempo di blocco vicino ai 10 minuti o per proteggere la rete da un attacco del 51%.

Satoshi ha mantenuto la sua quota di hashrate a un costante 60% mentre la rete cresceva e un attacco del 51% era una minaccia importante per la Bitcoin in quel momento, come lo è stato per le nuove crittografie negli ultimi tempi.

Sembra probabile che Satoshi stesse cercando di proteggere la rete Bitcoin ma, man mano che essa diventava meno soggetta ad attacchi malevoli, ha ridotto il tasso di creazione di blocchi di Patoshi a 1 blocco ogni 10 minuti.

Molti analisti ritengono che Satoshi abbia interrotto l’attività mineraria nel blocco 54.316 una volta che ha ritenuto che la rete fosse sufficientemente decentralizzata. Tuttavia, ci sono state alcune irregolarità nei blocchi successivi che si estendono fino al maggio 2010 o al blocco 112.500, ma attualmente queste non possono essere confermate come Patoshi o Satoshi.

Satoshi sarà mai venduto?

Le azioni del minatore di Patoshi sembrano essere meticolosamente calcolate e orientate alla protezione della rete con l’aumento del Bitcoin hashrate globale e la ripresa dell’attività mineraria. Sembra improbabile che questa stessa entità voglia vendere parte della fornitura di Bitcoin e questo avrebbe un effetto di deterioramento per la rete BTC. Whale Alert conclude dicendo:

„I tempi di chiusura, il comportamento delle miniere, la sistematica diminuzione della velocità di estrazione e la mancanza di spesa suggeriscono fortemente che Satoshi era interessato solo a crescere e a proteggere la giovane rete. I bitcoin estratti da Patoshi sono stati probabilmente un mero sottoprodotto di questi sforzi ed è improbabile che il resto sia mai stato speso, anche se resta da chiedersi perché Satoshi non li abbia semplicemente bruciati in questo caso“.

Secondo uno dei primi sviluppatori di Bitcoin, Satoshi temeva così tanto un attacco del 51% che aveva persino una GPU pronta a difendere la rete, anche se non è stata usata per mantenere l’estrazione in qualche modo bilanciata.

Lerner ritiene inoltre che le azioni del minatore Patoshi non siano state motivate da un guadagno finanziario e secondo Lerner, „Satoshi non userà mai le sue monete“.

Le plus grand télécom d’Argentine serait victime du ransomware Monero (XMR)

Telecom d’Argentine aurait été attaqué dans un hack de ransomware. Les auteurs inconnus ont exigé que la rançon soit payée en Crypto Trader et le montant peut aller jusqu’à 15 millions de dollars.

Plusieurs partisans de la crypto-monnaie sur Twitter ont rapporté que la plus grande société de télécommunications en Argentine, Telecom, avait été victime d’une attaque de ransomware. Bien qu’ils soient inconnus jusqu’à présent, les auteurs ont exigé une rançon de 7,5 millions de dollars à payer avec la pièce de confidentialité – Monero (XMR).

Telecom piraté pour Monero?

Fondée en 1990, Telecom est devenue la plus grande entreprise de télécommunications en Argentine. Selon le célèbre analyste et promoteur de crypto-monnaie, Alex Kruger , et quelques autres membres de la communauté , la société a été attaquée récemment par un groupe de pirates inconnus.

Les informations qu’ils ont fournies indiquent qu’il n’y a aucun effet évident sur les utilisateurs ou les services de l’entreprise. Les lignes fixes, les téléphones portables et Internet ne sont pas affectés. Cependant, les auteurs ont ciblé et chiffré plusieurs ordinateurs Windows appartenant à Telecom qui contiennent des informations sensibles et personnelles.

Pour fournir le logiciel de décryptage, les attaquants inconnus ont demandé une rançon payée dans la populaire pièce de confidentialité – Monero. L’une des captures d’écran indique que Telecom a jusqu’au 21 juillet 20h23, heure locale, pour payer 109 345,35 XMR (d’une valeur de 7,5 millions de dollars à ces prix). Si l’entreprise ne transfère pas les fonds dans le délai imparti, le montant double à 218690,7 XMR (15 millions de dollars).

Fait intéressant, les auteurs ont également présenté des conseils sur la façon dont les représentants de Telecom peuvent acheter des pièces Monero, révèle la capture d’écran.

Le cabinet d’avocats de Madonna et Lady Gaga piraté par des cybercriminels exigeants en Bitcoin

L’attaque contre le cabinet d’avocats de niveau A de Madonna concerne désormais le président américain Donald Trump également

En exécutant des attaques de ransomware, les pirates informatiques infiltrent des individus, des entreprises ou des organisations et crypter les informations sensibles. Plus tard, ils demandent aux victimes de payer une rançon et fournissent les outils de cryptage nécessaires pour retrouver l’accès.

Est-ce REvil?

Bien qu’aucun groupe de hackers n’ait pris la responsabilité du piratage jusqu’à présent, plusieurs signes indiquent l’une des organisations les plus populaires dans le domaine – REvil. Premièrement, le groupe est devenu célèbre pour avoir mené des attaques de ransomware similaires. Par exemple, la société d’échange basée à Londres Travelex a récemment été victime de REvil et a dû payer 2,3 millions de dollars en Bitcoin.

Cependant, le deuxième signe semble encore plus séduisant. Après le piratage de Travelex, REvil a déclaré qu’ils saisiraient les demandes de rançons à BTC au fur et à mesure que cela laisserait des traces. Au lieu de cela, le groupe a annoncé le basculement de sa devise de demande principale vers Monero.

REvil a affirmé que la combinaison entre la pièce de la vie privée et le navigateur anonyme Tor pourrait «réussir à rendre l’activité financière d’une personne complètement invisible pour la police et les agences gouvernementales. Nous sommes extrêmement préoccupés par l’anonymat et la sécurité de nos publicités, nous avons donc entamé une transition «forcée» du BTC à Monero. »

Bitcoin-prisen går til $ 9300, hva kan du forvente?

7. juli falt Bitcoin-prislinjen mot 9220 $ -merket, hvoretter den kom tilbake til $ 9300-nivået før den lukket dagens handel. Krypto-analytikere på TradingView mener at cryptocurrency-kongen kan observere et utbrudd fra dets nåværende handelsmønster og bevege seg mot $ 9800-merket.

Bitcoin handlet i skrivende stund til $ 9299,84 amerikanske dollar.

BTC i sin nåværende konsolideringsfase

Kinnari Prajapati er en TradingView-analytiker som fremhevet de tidligere reaksjonene fra BTCUSD-paret på konsolideringsbevegelser. Analytikeren har fremhevet en lignende konsolideringsregion mellom nivåene $ 8760 og $ 10230, og de tror at BTC-prisen kan observere et utbrudd på en lignende måte.

I henhold til diagrammet over observerte BTCUSD-paret en bevegelse oppover i en stigende parallell kanal mellom mars og mai, og det konsolideres for tiden mellom nivåene $ 8760 og $ 10230.

Prajapati er av den oppfatning at BTC enten kan bli bullish eller bearish etter dette. Støttenivået ligger på $ 8000-merket, mens motstanden ligger under $ 11000-nivået.

Hva er neste pris for Bitcoin?

Taiwan Bear er en TradingView-analytiker som har tegnet et synkende trekantmønster for BTCUSD-paret. Krypto-analytikeren tror at handelsparet vil observere et utbrudd og bevege seg forbi 9800 dollar-merket.
Den synkende trekanten begynte 2. juni og BTCUSD-paret har testet den synkende trendlinjen i fire forskjellige tilfeller. Cryptocurrency har nærmet seg bunnen av dette handelsmønsteret, og det forventes nå å bryte ut av det etter noen dvelende prisbevegelser.

Analytikeren mener at når prisen bryter ut, kan den observere et tilbaketrekning av kjøp, hvoretter den vil gå over til stopp-tapet for inngangen til denne handelen, til $ 9822,22.

Hvis handelen kommer i spill, forventer analytikeren at den vil stige til et høyt på $ 10800.

Bitcoin’s 90-Day Active Supply Points to Bullish Phase Ahead: Raport

W raporcie New Stack Funds stwierdzono, że Bitcoin Profit przeszedł gwałtowny wzrost swojej 90-dniowej aktywnej podaży, wskazując na byczą fazę naprzód.
Bitcoin 90d % powrócił do poziomu sprzed 2017 roku, co wskazuje, że posiadacze przechodzą na długoterminową strategię inwestycyjną.
Bitcoin’s 90-day active supply has reached its pre-2017 bull run level, pointing to a possible bullish phase in the cryptoasset’s future.

Według raportu opublikowanego przez Digital Asset Manager Stack Funds, Bitcoin zakończył II kwartał 2020 roku z mocną stroną, a jego właściciele kontynuują konsolidację i przyjmują długoterminową strategię inwestycyjną. Raport podaje, że Bitcoin przeszedł gwałtowny wzrost swojej 90-dniowej aktywnej podaży w ostatnim kwartale, co jest wskaźnikiem cyklu sentymentalnego posiadaczy monet.

W sprawozdaniu czytamy:

Przed wybiegiem byków w 2017 i 2019 roku, gdzie Bitcoin uderzył w 20.000 dolarów i 14.000 dolarów w górę w stosunku do dolara, były dowody na gwałtowne skoki w 90d % aktywnej podaży […] Te zdarzenia mają tendencję do szczytu w oknie 60-90 dni, zanim Bitcoin indukowany rajd cenowy zostanie zrealizowany.

Stack Funds kontynuował, mówiąc, że skok w aktywnej podaży historycznie wskazywał na wzrost cen Bitcoinów, co zdaniem autorów „mogło się zdarzyć raczej wcześniej niż później“.

W raporcie stwierdzono również ogólny spadek 90-dniowej aktywnej podaży Bitcoinów w ciągu ostatnich trzech lat, co sugeruje, że horyzont czasowy inwestora wydłużył się, a inwestorzy posiadają BTC w dłuższych okresach. Autorzy twierdzą, że stało się jasne, że inwestorzy „kumulują aktywa cyfrowe z oczekiwaniami potencjalnego wzrostu cen“.

MacOS-Sicherheitsfehler könnte einer gefälschten Version erlauben

MacOS-Sicherheitsfehler könnte einer gefälschten Version von Safari erlauben, Ihre Daten zu stehlen

Im vergangenen Jahr hat Apple sein Sicherheitsprellprogramm auf MacOS ausgeweitet, nachdem es seit mehreren Jahren auch für iPhone-Entwickler angeboten wird. Aber laut mindestens einem Forscher handelt das Unternehmen bei einigen Exploits nicht schnell genug.

Der Entwickler Jeff Johnson informierte Apple vor über sechs Monaten über einen Exploit, der es einem Angreifer erlaubte, private Daten mit einem bösartigen Safari-Klon zu stehlen. Die Plattform Bitcoin Trader informiert darüber, dass es hohe Sicherheitsstandards gibt und dies dort nicht passieren kann. Sobald ein Benutzer dazu gebracht wurde, die bösartige Datei herunterzuladen, erhält der Safari-Klon über das MacOS ungebührlichen Zugriff. Jede eingeschränkte Datei, die Safari zur Verfügung steht, wird dann für den Angreifer verfügbar.

Johnson erklärt, dass die Schwachstelle funktioniert, weil Apples Datenschutz (Transparancy, Consent, and Control) die Authentizität einer Datei nur unzureichend überprüft. Das bedeutet, dass die modifizierte Version von Safari ausgeführt werden kann, ohne den oben genannten Schutz zu aktivieren:

In diesem Fall sollten nur Safari und der Finder (von Apple) berechtigt sein, auf die Dateien in ~/Library/Safari zuzugreifen, es sei denn, Sie erteilen einer anderen Anwendung eine Sonderberechtigung, wie z.B. „Full Disk Access“ für Terminal. Meine Umgehung zeigt, dass eine in böswilliger Absicht erstellte Anwendung auch auf diese Dateien zugreifen kann, ohne eine Autorisierung zu erhalten. Tatsächlich gibt es hier zwei in böswilliger Absicht erstellte Anwendungen: eine modifizierte Version von Safari, die auf die geschützten Dateien zugreift, und die Anwendung, die Safari modifiziert und die modifizierte Version von Safari startet. Jede Anwendung, die Sie aus dem Web herunterladen, könnte diesen Schutz der Privatsphäre umgehen. Mein Beispiel-Exploit lädt einige Ihrer privaten Daten (z.B. Ihre Top Sites) auf einen Server hoch, den ich kontrolliere, denn das ist einfach zu bewerkstelligen, wenn ich jedes JavaScript ausführen kann, das ich will.

Und ja, der Exploit funktioniert auch auf der aktuellen Beta-Version von MacOS 11 Big Sur

Etwas ironischerweise hat Apple eine große Sache aus den Safari-Aktualisierungen in seinem neuesten Betriebssystem gemacht.

Johnson sagt, Apple habe ihm gesagt, das Unternehmen untersuche das Problem noch immer, nachdem es ihm zunächst gesagt habe, es würde im Frühjahr 2020 behoben sein. Natürlich ist die Welt derzeit von einer andauernden Pandemie betroffen, und Mitarbeiter unter anderem auch bei Bitcoin Trader auf der ganzen Welt arbeiten mit begrenzten Ressourcen; es ist möglich, dass dies zu der Verzögerung beigetragen haben könnte.

Wie dem auch sei, hoffen wir, dass der Fehler behoben ist, wenn Big Sur öffentlich ausgerollt wird. Weitere Informationen darüber, wie der Exploit funktioniert, finden Sie in Johnsons Blog-Post hier.

Bitcoin-Preisvorhersage: BTC/USD fällt unter $9.500; Rückprall von $9,3k wird erwartet

Bitcoin (BTC)-Preisprognose – 17. Juni

Bitcoin (BTC) bewegt sich weiterhin in der umsatzstarken Zone und hat keine Unterstützung durch den gleitenden Durchschnitt.

BTC/USD Langfristiger Trend: Aufwärts gerichtet (Tages-Chart)

Wichtige Ebenen:

Widerstandsebenen: $10.400, $10.600, $10.800

Unterstützungsebenen: $8.500, $8.300, $8.100

Als der Markt heute eröffnet wird, stieß BTC/USD bei $9.546,04 auf einen Hauptwiderstand. Die Münze wurde später zurückgewiesen und bewegt sich in Richtung Süden. Sollte BTC/USD jedoch weiterhin dem Abwärtstrend folgen, könnten wir einen Bruch unterhalb der Trendlinie des Kanals sehen, der auf 9.300 $ abzielt, und jeder andere Verlust könnte die Münze möglicherweise auf die Unterstützungsmarke von 9.000 $ drücken. Mit anderen Worten, es wird erwartet, dass sich ein entscheidender Aufwärtstrend oberhalb der gleitenden 9-Tages- und 21-Tages-Durchschnitte bildet, mit einer Widerstandsmarke von $9.800 auf der Tages-Chart.

In der Zwischenzeit ist der Markt im Konsolidierungsmodus innerhalb des Kanals verharrt und wartet auf die nächste Bewegung. Da sich der technische Indikator RSI (14) jedoch um den 50-Level bewegt, ist es wahrscheinlich, dass der Markt weiterhin verkaufen könnte, doch wenn die Haussiers ein starkes Engagement zeigen, könnte der Bitcoin-Preis bis zu den entscheidenden Widerstandswerten von $10.400, $10.600 und $10.800 steigen.

btc-5019623_1920Sollten die Bullen es jedoch nicht schaffen, den Preis nach oben zu bewegen, könnten Händler eine Preissenkung auf die wichtige Unterstützung von 9.000 $ erleben. Ein weiterer Tiefststand könnte den Preis auf die Unterstützungsebenen von $8.500, $8.300 und $8.100 drücken, während BTC/USD auf der Tages-Chart immer noch eine Seitwärtsbewegung beibehält, wobei das Handelsvolumen einige rückläufige Signale vermittelt.

BTC/USD Mittelfristiger Trend: Baisse (4-Stunden-Chart)

Betrachtet man die 4-Stunden-Chart, so handelt BTC/USD immer noch unter dem Preisniveau von $ 9.500, und dies könnte sich weiter abschwächen, wenn der Preis weiter unter die gleitenden 9- und 21-Tage-Durchschnitte fällt. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt, sobald die aktuelle Korrektur abgeschlossen ist, könnte der Preis wahrscheinlich $9.600 oder $9.700 erreichen, was eine ordentliche Erholung bedeuten würde.

Allerdings könnte die Königsmünze weiter bluten, wenn das Kaufvolumen niedrig bleibt. Die Hausse-Reaktion ist wichtig, um den Preis bis zum Widerstandsniveau von $9.900 und darüber nach oben zu treiben. Wenn nicht, könnte das Unterstützungsniveau von 9.100 $ und darunter in Kürze berührt werden. Dem technischen Indikator zufolge folgt der RSI (14) der Seitwärtsbewegung.

Bitcoin-Preisvorhersage: BTC/USD berührt 8.788 $, während die Verkäufer auf Rachemission sind

Preisvorhersage für Bitcoin (BTC) – 21. Mai

Die Bitcoin (BTC) befindet sich nach wie vor auf der Abwärtsseite, aber die Münze ist immer noch in den Händen der Bullen, denen es an Schwung fehlt, um Gewinne von über $ 9.500 zu erzielen.

Langfristiger BTC/USD-Trend: Aufwärts gerichtet (Tages-Chart)

Wichtige Ebenen:

Widerstandsebenen: $10.500, $10.700, $10.900

Unterstützungsebenen: $7.800, $7.600, $7.400

Zum Zeitpunkt der Abfassung dieses Artikels erreichte BTC/USD das Intraday-Tief bei $8.788,42 und erholte sich rasch über $9.000, um bei $9.082 gehandelt zu werden. Das starke Kaufinteresse gruppierte sich um die 9.000 $ und federte den Ausverkauf ab, der die Münze nun wieder über das entscheidende Niveau drückt. Dennoch sollten Händler in naher Zukunft eine Bewegung in Richtung $ 9.200 sehen, um einen weiteren Rückgang zu vermeiden.

btc-5019623_1920Vorerst konzentriert sich der RSI (14) der Tages-Chart auf den Süden, obwohl es noch keine Anzeichen für eine Umkehr gibt, was bedeutet, dass BTC/USD anfällig für weitere Verluste sein könnte. Sollte der Kurs jedoch wieder unter die 9.000 $-Marke fallen, könnte die nächste Unterstützung bei $8.800 in den Fokus rücken, während weitere Unterstützungen bei $7.800, $7.600 und $7.400 liegen. Auf der oberen Seite wird eine Erholung über 9.400 $ das kurzfristige technische Bild verbessern, was eine Aufwärtsbewegung in Richtung des Intraday-Hochs bei 9.568 $ ermöglichen könnte.

Zum Zeitpunkt der Abfassung dieses Artikels wird Bitcoin bei $ 9.082 gehandelt, was einem Verlust von 4,49% gegenüber dem Eröffnungswert von $ 9.500 entspricht. Die Bitcoin-Bullen weigerten sich trotz des stärkeren bärischen Griffs, den Kampf bei $10.000 aufzugeben, und ihr Hauptziel ist es, Gewinne über $9.500 zu halten und den Widerstand bei $9.600 zu überwinden. Auf diese Weise können andere Käufer, die von der Seitenlinie aus zusehen, sich dem Markt anschließen und dabei helfen, den Preis auf 10.500 $, 10.700 $ und 10.900 $ zu drücken.

Auf der 4-Stunden-Chart befindet sich BTC/USD derzeit im aufsteigenden Bereich des mittelfristigen Ausblicks, da der Zielmarkt Unterstützungsniveaus von $8.600, $8.400 und $8.200 aufweist. Doch während sich der Abwärtstrend unterhalb der gleitenden Durchschnitte fortsetzt, gewinnt der Bitcoin-Markt um die untere Grenze des Kanals an Schwung, da die Käufer enge Positionen halten.

Mehr noch, der RSI (14) Indikator zeigt, dass der BTC-Preis noch einige Zeit leichte Rückgänge erfahren könnte, bevor eine Umkehrung stattfinden könnte. Sobald sich der Markt umkehrt, könnten die Käufer den Preis wahrscheinlich nach oben ziehen, um die Widerstände bei $9.500, $9.700 und $9.900 zu erreichen.

External custody for crypto-currency derivatives aims to make transfers of collateral faster

 

The Deribit cryptomoney derivatives platform is launching a new off-site custody solution designed to assist with faster collateral transfers and reduce the risks of automatic deleveraging in volatile markets.

On May 14, the Panama-based exchange announced its full integration of the new solution, which was developed by London-based digital asset infrastructure provider Clearloop.

Deribit is providing the new solution to professional traders, claiming that such improvements in the structure of the crypto-derivatives market will boost the adoption of crypto-currencies among institutional investors.

Deribit publishes details of its new KYC policy after its move to Panama

How does Clearloop’s custody solution work and what are the implications for traders?
The custody solution is designed to eliminate the need for asset managers to move their cryptosystems from secure cold storage to hot wallets on the exchanges for trading.

In addition to presenting security risks, the transfer of collateral between wallets and exchanges can result in delays of up to one hour, depending on the time required for confirmation in a given

  1. uk banks and Bitcoin Profit
  2. The News Spy bitcoin to wallet
  3. Bitcoin Trader investor program
  4. send bitcoin using Bitcoin Billionaire
  5. Immediate Edge pro limit only mode
  6. Bitcoin Revolution review investopedia
  7. exodus wallet vs Bitcoin Evolution
  8. Bitcoin Era pro maintenance
  9. Bitcoin Code official twitter
  10. Bitcoin Circuit pro api docs

network. Delays can be further aggravated by withdrawal times after the trade is settled.

Instead, Clearloop offers a solution for the over-the-counter solution between the parties. This works through Clearloop’s mezzanine operations, which it says eliminates the risks of self-custody, and provides asset managers with a segregated and insured custody solution.

Some traders say that Binance reduced its short Bitcoin positions: here’s why it happened

For any position submitted by a trader, ClearLoop first ensures that both the client and the exchange have enough assets assigned to cover it before it is opened, and then it is instantly liquidated between the parties once the trade has been closed.

By making the transfer of customer collateral faster, Clearloop claims that traders will be better protected against the risks of automatic deleveraging and other disadvantages associated with market inefficiencies. It highlights the chaos in the market in March:

„Chain transaction costs increased up to 5 times, and the waiting time for quick confirmation was about 20 minutes. In fast moving markets, traders cannot add or move their margin fast enough to meet margin calls or take advantage of arbitrage opportunities. This limits their ability to trade, exaggerates price movement, and can lead to significant trading losses.

By allowing faster reaction times, traders will apparently be able to execute significantly higher volumes per trade, as well as avoid the limitations on the value of crypto-currencies that can be stored in hot wallets, which exchanges generally require to mitigate security and counterparty risks.

The company emphasizes that with its solution, assets never leave the custody environment and that all deposits and off-exchange settlements are closed within milliseconds.

BitMEX defends why the insurance fund was „barely used“ in the BTC price drop
Risks of automatic deleveraging in the crypto-currency derivatives market
As recently reported, some Binance traders have recently claimed that their winning short trades were unfairly interrupted due to the platform’s automatic deleveraging system.

Platforms such as Binance and BitMEX have created insurance funds whose main objective is to prevent successful traders from self-leveraging their positions to avoid bankruptcy of the positions being liquidated. There has been a recent controversy over the use, or lack thereof, of BitMEX’s fund during a mass settlement event on their platform in March.

Riesiger 369MB Transaktionsblock auf Bitcoin SV verarbeitet

Ein Monster 1.3M-Transaktionsblock wurde auf dem Bitcoin SV-Netzwerk verarbeitet.

Der Blockchain-Dienstleister TAAL hat den bisher größten Block auf Bitcoin Revolution verarbeitet – 369MB groß und mit 1,3 Millionen Transaktionen.

TAAL gab den Meilenstein auf Twitter bekannt. Der Block ist eine Größenordnung größer als alles, was derzeit auf Bitcoin (BTC) oder Bitcoin Cash (BCH) erreichbar ist.

Im Gespräch mit Cointelegraph sagte Jerry Chan, Chief Executive Officer (CEO) von TAAL, dass die Transaktionen in erster Linie von Benutzern einer Anwendung aus China verarbeitet wurden, die miteinander konkurrierten, um zu sehen, wer in einem Wettbewerb, der die Transaktionsfähigkeit des Netzwerks testen sollte, die meisten Transaktionen erstellen konnte.

Es folgt unmittelbar nach einem Block mit 1,1 Millionen Transaktionen, die am 13. Mai verarbeitet wurden.

Mehr Transaktionen auf Bitcoin Revolution

Entwicklungsorientiert

Laut Chan konzentrieren sich Gruppen wie TAAL, obwohl sie sich im Bergbau engagieren, auf die Transaktionsverarbeitung, um die Infrastruktur zu entwickeln, die für das Gedeihen des BSV-Netzes erforderlich ist.

„Wir wollen die Generierung von mehr Transaktionen fördern … deshalb setzen wir mehr auf das Transaktionsvolumen und nicht unbedingt auf die Anzahl der Blöcke“, sagte der CEO. Er argumentierte, dass Bitcoin eine künstliche Blockgrößenbegrenzung hat und schließlich „zu dem Punkt kommen wird, an dem keine Blöcke mehr produziert werden“.

„Wir sind gerne bereit, so viele Transaktionen wie nötig aufzuführen, bis es sich lohnt, sie in einen Block zu drucken“, fügte Chan hinzu.

Chan rechnet von Zeit zu Zeit mit Spitzen im Transaktionsvolumen, wenn die Prozessoren sie zurückhalten können, „bis es sich lohnt, sie in einen großen Block zu drucken“. Anders als das BTC-Netz könne der BSV bei einem so hohen Volumen ohne nennenswerte Überlastung weiterarbeiten, sagte er.

Der prozentuale Anteil der Einnahmen der Bergleute aus Gebühren ist für den BSV derzeit gering. Laut der Kryptoanalyse-Website Messari betrugen die Transaktionsgebühren für den BSV am 19. Mai nur 271 Dollar, während die Gebühren der BTC auf 960.928 Dollar geschätzt wurden.

Der Mindestgebührensatz im offenen BSV-Netz beträgt 0,5 Satoshis/Byte, wobei die Möglichkeit besteht, einen noch günstigeren Satz auszuhandeln.

Vervollständigen Sie mehr BSV-Blöcke als BTC?

Der Cointelegraph hat berichtet, dass einige Krypto-Bergleute nach der Halbierung möglicherweise wieder vom BTC-Netz auf Münzen wie BSV und BCH umsteigen werden. Die Hash-Rate des BSV stieg von 1,1 EH/s vor der Halbierung auf 2,15 EH/s am 16. Mai, als der 1,3M-Transaktions-BSV-Block abgebaut wurde.